Multiple Oma

Die BILD-Zeitung hat heute mal wieder knallhart recherchiert und einen hübschen, 22 kurze Zeilen langen Bericht über eine Frau online, die laut BILD mit 90 km/h vor der Polizei flüchtete und vier Autos beschädigte platt fuhr. Das ist nicht schön, sollte man nicht machen, war aber sicher keine Absicht der Dame. Dass die BILD-Zeitung daraus Schlagzeilen macht, wundert mich nicht, viel erstaunlicher finde ich allerdings, dass die Zeitung nicht eher die vielen Identitäten der Dame verdächtig findet:

Die Raser-Oma agiert auch unter dem Namen Maria S., rasante Rentnerin, Opel-Oma, Oma Maria, Seniorin, flotte Oma und schließlich auch noch Amok-Oma und Unfallfahrerin. So bekommt man auch die Zeilen voll. Was mich wieder an die Einführung einer Wortsteuer und Wortemissionsbörse denken lässt.

Nachtrag zum Drei-Euro-Kochen

Das 3-Euro-Kochen läuft seit über sechs Jahren mehr oder weniger regelmäßig alle paar Wochen und wurde noch nie langweilig. Die bisher fieseste Zutat, die mir in die Küche kam, war Maggi-Tassentütentomatensuppe oder wie auch immer das Zeug sich nennt. Eine Zutat war nicht identifizierbar (grünes Gemüse aus dem Asia-Laden) und zwei Dinge nicht genießbar (unter anderem das besagte grüne Gemüse und angebrannter grüner Sugo-Schleim, der verdächtig nach Froschlaich aussah.). Alles andere war gut bis ausgezeichnet.

Ich bin sehr gespannt, was beim nächsten Mal rauskommt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s