Aktiv und Passiv

Meist stehen Leitplanken recht unbeteiligt am Straßenrand, nicht jedoch im Allgäu, da werden sie aktiv und weisen zu aufdringliche Autofahrer einfach ab. Dies konnte ich zumindest meiner absoluten Lieblingszeitung, dem Westallgäuer, entnehmen. Für Nichteingeweihte: das ist eine so genannte Heimatzeitung, ein journalistisches Meisterwerk, wäre es nicht ernst gemeint. Der größte Teil der Zeitung besteht aus dem Mantelteil der Augsburger Allgemeinen, wenn ich nicht irre, aber der Westallgäuer Teil berichtet viel über den regionalen Sport und über Auszeichnungen die Bürgermeister Betz (s?)einer Frau Betz für ihre langjährige Arbeit als Kassenwartin eines Kindergartes St. Ambrosius oder so ähnlich überreichte. Da dies allein ja noch keine vier Seiten füllt, muss noch halbseitig erwähnt werden, dass der Scheidegger Singverein jetzt in Frauenhand ist und dann bleiben ja noch die unvermeidlichen Unfallberichte. So wurde dann in einem dieser meist sehr detailreichen Artikel berichtet, dass der Unfallverursacher zum Überholen von der rechten auf die linke Spur wechselte und dass ihm auf dieser linken Spur ein weiteres Fahrzeug entgegen kam. Anscheinend wird im Allgäu meist rechts überholt, sonst hätte ja nicht extra mit zwei Sätzen darauf hingewiesen werden müssen, oder? Alles in allem führte dieses Überholmanöver dann dazu, dass eine andere Fahrerin mit ihrem Auto in die Leitplanke geschleudert wurde, diese das Fahrzeug jedoch abwies. Was ich ja für die eigentliche Sensation halte, aber mich fragt der Westallgäuer ja nicht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s