Bald wieder Alltag

Seit gestern habe ich es ärztlich attestiert: Ich darf ab dem 31. März wieder zur Arbeit. Die meisten Leute freuen sich wohl über zweieinhalb Monate Nichtstun, mir gefällt das aber gar nicht. Auf die Dauer ist das nämlich furchtbar langweilig. Wenigstens kann ich wieder ausgehen. Letztes Wochenende war ich mit ein paar Freunden in einer Cocktailbar, wenn auch nur bis elf Uhr. Allerdings sind alkoholfreie Cocktails nichts für mich. Bestehen sie doch genau aus dem Zeugs, dass ich in Cocktails nicht mag: Saft, Limonade und Zucker. Saft ist ja okay, aber Limo und Zucker? Und dann noch gemischt? Mich überzeugt das Konzept nicht wirklich. Ich mag einfach keine süßen Getränke. Da bleibe ich beim alkoholfreien Bier.

Gestern hatte die Freundin meines zukünftigen Schwagers Geburtstag und wir sind zu einem Spanier am Hackeschen Markt Tapas essen. Und heute war ich zum Frühstücken mit einer Freundin verabredet. Sieht doch schon fast wieder nach normalem sozialen Leben aus, oder? Mal sehen, was das Osterwochenende bringt. Auf jeden Fall gehe ich endlich mal „No Country for Old Men“ anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s