Was ich (und nicht nur ich) nicht mehr hören kann:


  • dass etwas „Sinn macht“
  • dass man/frau mal „richtig Gas geben“ muss
  • dass was auch immer „nicht meins“ ist
  • dass Essen „lecker“, „super lecker“ oder noch schlimmer „schweinelecker“ ist
  • dass man/frau Wohn-, Schlaf-, Koch-, Bad „bereich“ statt Zimmern hat
  • und dass der entstandene „Wohlfühlbereich“ dann auch noch „wohlfühlmäßig“ dekoriert ist
  • dass etwas „optisch gesehen“ ganz gut aussieht
  • oder „vom akustischen her“ ganz gut klingt
  • dass Essen „geschmackstechnisch ein Geschmackserlebnis“ war
  • und natürlich „genau auf den Punkt“

Ich fürchte, ich habe nicht einmal annähernd alles aufgelistet, was mir die letzten Wochen aufgefallen ist. Diese Liste wird wachsen und wachsen.

Sobald ich wieder alkoholhaltige Getränke zu mir nehmen darf werde ich mit meinem Liebsten „Kochduell“ schauen und bei jedem „lecker“ einen Kurzen kippen. Ich fürchte wir überleben selbst eine Sendung nicht. So alkoholgehaltsmäßig.

Advertisements

2 Gedanken zu “Was ich (und nicht nur ich) nicht mehr hören kann:

  1. Ja, genau, das erklärt tatsächlich all meine Symptome!
    Werde sofort eine Liste allergieauslösender Wörter und Phrasen erstellen, damit ich die meiden kann. Ausgedruckt verteile ich diese Liste dann bei Besprechungen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s