Schön, dass auch andere Spaß hatten

Was ist los, wenn „sage und schreibe“ kein „rettendes Ufer“ in Sicht ist, die Spieler „nie eine Fuß auf den Boden“ bekommen und keinen „Blumentopf gewinnen“ können? Genau: Lokalberichterstattung über Fußball! Dabei stellt sich aber eine wichtige Frage, die im Artikel nicht angesprochen wird: Wo war der Lindenberger Torwart? Im Tor ja wohl offensichtlich nicht, oder?

Debakel für FCL: 1:10 in Seibranz
Bezirksliga Desaströse Leistung beim neuen Tabellenführer – Abstieg rückt näher

Lindenberg | mah | Mit einer unfassbar schlechten Leistung hat sich der FC Lindenberg gewaltig in Richtung Kreisliga A schießen lassen. Mit sage und schreibe 1:10 (1:6) ging der Aufsteiger beim neuen Tabellenführer SV Seibranz unter und liegt damit bereits sechs Punkte hinter dem rettenden Ufer. Das einzige Tor für Lindenberg schoss der eingewechselte Sandro Figoni, der in der 39. Minute zum 1:5 traf.

Bei diesem Ergebnis scheitert jeder Erklärungsversuch bereits im Ansatz. Dass der FCL zwei Chancen hatte und in Führung hätte gehen können, ist nicht mehr als Schönrederei. Bei einem desaströsen Resultat wie diesem helfen keine Ausreden. Während der gesamten Spielzeit war der FCL hoffnungslos unterlegen und bekam nie einen Fuß auf den Boden. Ohne Laufbereitschaft ist eben kein Blumentopf zu gewinnen, ein Fußballspiel erst recht nicht. „Es war eine desolate Leistung der gesamten Mannschaft“, musste auch Trainer Jürgen Urban feststellen.

Nun sieht die Tabellensituation denkbar schlecht aus. Die Bergstädter liegen sechs Punkte hinter der SG Baienfurt und dem SV Amtzell, auf den der FCL am letzten Spieltag noch trifft. „Im Abstiegskampf wird es nun immer schwieriger, gerade weil die Konkurrenz gepunktet hat“, sagte der enttäuschte Urban nach dem Schlusspfiff.

Das ist doch fast so schön wie das 0:4-Spiel des 1. FC Bayern gegen Zenit St. Petersburg. Die hatten allerdings Olli Kahn.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s