Wie man seinen freien Tag auch rumbekommt…

Nachdem ich gestern ja erst mal unsanft geweckt wurde, bin ich dann zu meiner wöchentlichen Lieblingsbeschäftigung und habe mir wieder mal etwas Blut abzapfen lassen. Dieses Mal war es nicht die Ärztin, die immer über meine angeblich so schlechten Venen klagt (Da ist sie übrigens die einzige der nun mindestens 20 Ärzte, die das Vergnügen hatten mich zu pieksen zu dürfen.) sondern der Praxispsychologe. Der ist nicht nur nett, nein! Bei dem merke ich nicht mal, dass er zusticht. ob der irgendeinen Psychotrick anwendet? Schon komisch, wie unterschiedlich das die Ärzte machen. Aber die Ärztin versucht es immer aus der Sehne, vielleicht tut es deswegen danach immer noch einen ganzen Tag weh?

Dann bin ich zur Kollegin und hab sie wegen meiner Nachbarn um Rat gefragt, habe dann eingekauft, bin nach Hause und habe festgestellt, dass die Nachbarn sogar drei verschiedene Namen haben und bin dann los zur Polizei. Die können aber nichts machen, solange der Typ nicht wörtlich sagt, dass er mir was tun will… Ich soll aber beim nächsten Mal gleich den Notruf wählen und auch gleich mal die Hausverwaltung anrufen. Das mache ich dann heute, gestern hatte die leider keine Sprechstunde. Bin ja mal gespannt, was dabei herauskommt. Gestern hat es auch mal an der Wohnungstür geklingelt, aber da ich gerade Besuch hatte, ist derjenige weggelaufen, als ich nachschauen wollte. Schon seltsam…

Nach meinem Besuch im örtlichen Polizeirevier (Übrigens nette Leute da…) habe ich mich im Zwei-Stunde-Rhythmus mit einer Taiwanesin, einem Chinesen und einer Chinesin getroffen und danach ging es mit Herrn F. und einigen Arbeitskollegen in die Oper. Angeschaut haben wir uns Cavalleria Rusticana und Der Bajazzo. Mir hat es sehr gut gefallen. Modern inszeniert und ich glaube auch sehr gut gesungen. Anschließend sind die Kollegen im Opernrestaurant noch etwas trinken gegangen und Herr F. und ich weiter zu einem Treffen mit unseren alten Schulkameraden im Bleibtreu. Da blieb ich dann bis kurz nach Mitternacht und ging dann brav nach hause während die Jungs noch weiterzogen.

Ja, so kann man einen Tag auch rumkriegen…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s