Sauce Hollandaise

Ich verstehe überhaupt nicht, warum Menschen sich Tütchen mit Pulver kaufen, das mit Wasser oder sonst was verrühren und das Ergebnis dann Sauce Hollandaise nennen und noch viel schlimmer: das essen!

Sauce Hollandaise zuzubereiten ist doch so furchtbar einfach: Man trennt ein Ei, schlägt das Eigelb mit etwas Weißwein, Salz und Essig (Limettensaft ist besser) in einer Edelstahlschüssel (Der Schlagkessel sollte 45 Euro kosten, das war mir dann doch zu teuer und so wurde es halt eine Schüssel für 22 Euro…) schnell auf, packt das Ganze dann aufs Wasserbad (oder in meinem Fall auf die kochenden Kartoffeln) und lässt langsam ungefähr 70 Gramm flüssige Butter hineinfließen während man fleißig weiter mit dem Schneebesen schlägt. Fertig.

Reicht für zwei Personen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Sauce Hollandaise

  1. Sei Dir da mal nicht so sicher, ich hab Dir immerhin 13 Jahre voraus und nur weil ich ständig das Rezept vergesse, heißt das nicht, das ich das nicht schon oft gezaubert hätte. Nur dass ich vergesslich bin 😉

  2. aber immerhin ab ich das Rezept schon öfter ausprobiert als du. Und der Papst hat mir das Rezept auch freiwillig ausgehändigt.

  3. Das hast Du jetzt ja selber schon erwähnt! Du hast allerdings vergessen zu erwähnen, dass Du das vom papst abgeschaut hast. Wo wir schon beim Copyright sind…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s