Der Versuch eine normale Hose zu kaufen

Irgendwie habe ich es in letzter Zeit mit Hosenkaufen. Nach Schuhe kaufen liegt das nun definitiv auf Platz 2 meiner Anti-Lieblingsbeschäftigungen. Ich habe es gestern ernsthaft versucht und bin grandios gescheitert. Nach fünf Geschäften und sieben anprobierten Hosen hatte ich die Nase voll und bin nach hause. Ohne Abstecher in den Buchladen wie sonst. Ich habe genau sieben Hosen in meiner Größe gefunden, die nicht Jeans waren und halbwegs vernünftig aussahen. Zwei saßen zu tief (Da rutscht ja jede Bluse raus.), die andere war am Bauch zu weit, zwei waren aus einem Plastikgruselstoff, eine aus Stretch (Hasse ich wie die Pest…) und die letzte saß perfekt, war aber einfach 10 Zentimeter zu lang. Aber immerhin habe ich jetzt ein Geschäft gefunden, das Hosen in meiner Größe verkauft. Die sagen dazu aber „kleine Größen“. Ich bin NICHT klein. Und außerdem sind mir die kleinen Größen dort zu lang. Offensichtlich bedeutet klein nicht kurz. Ich kenn mich einfach nicht aus in dieser Modewelt. Ansonsten waren alle sehr hilfsbereit in diesem Laden. Die Verkäuferinnen verstehen tatsächlich was von ihrem Fach, daher ist es nicht allzu schlimm, wenn man ständig gefragt wird, ob sie noch etwas anderes bringen sollen. Man muss sich als K…stadt- oder P&C-Kunde aber schon etwas umgewöhnen, denn wenn man da eine Verkäuferin braucht, ist meilenweit keine zu sehen.

Ich versuche es weiter. Ich gebe nicht auf. Vielleicht nehme ich das Angebot des letzten Ladens an und lasse mir die Hosen dort kürzen… Oder ich trage einfach nur noch Röcke.

5 Gedanken zu “Der Versuch eine normale Hose zu kaufen

  1. Och in Röcken siehst du auch nicht schlecht aus und da es jetzt sowieso wärmer werden soll……

  2. Ich glaube, die meinten „petite“ weil schmal, ich war aber ein wenig beleidigt wegen des Wörtchens „klein“ und wollte dann nicht weiter nachfragen.
    Nun, ich blicke da auch wirklich nicht mehr durch. In dem einen Laden passte ich ganz gut in 34, in dem anderen war 36 zu klein, im nächsten 34 zu groß, dann war ich mal zu kurz und im nächsten zu lang, dafür war es bei den Hosen genau umgekehrt… Dabei bin ich mit knapp 170 Zentimetern ziemlich genau Deutsche Durchschnittsfrau.Da sollten doch Durchschnittsklamotten passen.
    Bin verzweifelt. Werde mir die Beine schwarz anmalen lassen.

  3. 😉

    Sag bescheid, falls Du ein, zwei Adressen brauchen solltest. Im Hinterkopf schwirrt bei mir auch noch die Information, dass sich Freunde 1-2 mal im Jahr von einem thailändischen Schneider vermessen lassen, der dann zurück gen Bangkok fliegt, alles vor Ort nähen lässt und dann Richtung Berlin verschifft…

    Sind das eigentlich Kurzgrößen, wo Du jetzt gelandet bist oder ist das die ‚petite‘ Variante?

  4. 1. und 2. werde ich Spießerin bald ernsthaft erwägen, 3. dafür bin ich definitiv zu doof und 4. seh ich überhaupt nicht ein und ist mir auch zu anstrengend, fühle mich super so und bin im medizinischen „Normalbereich“ Was auch immer dieses blöde normal sein soll.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s