Nachmacher

Ach ja, ich bin ein Nachmacher. Nachdem die B.Z. und auch der Kurier heute so langweilig sind, habe ich mich von der Kaltmamsell und dem Wortschnittchen inspirieren lassen und mal versucht, 30 Dinge über mich zu finden, die man gefahrlos schreiben kann. Ist gar nicht so einfach.

  1. Ich kann Etiketten/Label nicht leiden und wenn es ohne Kleberückstände geht, entferne ich sie.
  2. Ich mag meinen Bauch.
  3. Ich kann meine Beine nicht leiden.
  4. Ich werde nervös, wenn ich denke ich könnte unpünktlich sein.
  5. Ich habe mir schon einen Fuß, einen kleinen Zeh, ein Schlüsselbein und die Nase gebrochen, wurde aber nur einmal eingegipst.
  6. Ich hatte Angst vor Nadeln. Jetzt nicht mehr, aber leiden mag ich sie auch nicht.
  7. Ich finde den Satz „Das macht Sinn.“ ganz furchtbar.
  8. Ich mag sehr scharfes Essen.
  9. Ich bin unmusikalisch, da mir jegliches Rhythmusgefühl fehlt.
  10. Ich mag die Ruhe morgens beim Sonnenaufgang im Park.
  11. Aus mir unerfindlichen Gründen bin ich grundsätzlich optimistisch.
  12. Ich eigne mich nicht zur Deprimiertheit, es ist mir schlicht zu langweilig.
  13. Ich rede gern und viel.
  14. Ich bin schon zehnmal umgezogen.
  15. Und dabei habe ich die Bundesländer in alphabetischer Reihenfolge abgearbeitet, bin aber nur bis Berlin gekommen.
  16. Ich musste schon zweimal genäht werden.
  17. Es gibt mehr als 30 Röntgenbilder von mir. Mein Becken ist der einzig ungeröntgte Körperteil.
  18. Ich lerne Dinge, die man sich nicht durch Lesen aneignen kann, nur sehr schwer. Daher werde ich wohl nie richtig tanzen lernen. Könnte aber auch an Punkt 9 liegen.
  19. Ich kann nicht stillsitzen und brauche viel Bewegung.
  20. Für guten Kaffee tue ich fast alles.
  21. Für gute Schokolade auch.
  22. Ich mag jegliches Gemüse und alles Obst außer Bananen und Äpfeln.
  23. Ich habe mal jemandem die Nase gebrochen, war aber nur bedingt Absicht.
  24. Ich lache gern, habe aber einen speziellen Humor und finde oft Sachen komisch, die andere gar nicht bemerken.
  25. Mein Gesicht zeigt meist sehr deutlich was ich denke. Das stört manchmal und daher klappt es mit dem Schwindeln auch nur ganz ganz selten.
  26. Ich helfe oft ungefragt fremden Menschen. Bis auf wenige Ausnahmen waren die sehr erfreut.
  27. Ich habe Sommersprossen und manchmal rötliche Haare, daher wurde ich früher Pippi Langstrumpf genannt. Ich fand das gut, denn ich wäre gern so stark und phantasievoll wie sie.
  28. Ich bin sehr ehrgeizig und gehe mir damit manchmal selbst auf die Nerven.
  29. Ich verreise nicht gern, wenn ich aber mal unterwegs bin finde ich es immer toll.
  30. Wenn mir ein Buch richtig gut gefällt, muss ich auch alle anderen Bücher der Autorin oder des Autoren lesen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s