Agenturmeldung

Am Freitagmittag packte mich dann doch die Neugier, warum denn so gar keine Reaktion der Agentur kam, obwohl wir dann noch sehr klare und eindeutig formulierte E-Mails an sie und CC noch an ihren Chef und das Ministerium  geschickt hatten. So langsam werde ich nämlich nervös, ob wir genug Teilnehmer zusammen bekommen und wollte also endlich wissen, was deren Anmeldemanagement, wie sie das so schön nennen, macht. Bislang haben wir nämlich gerade mal ein Drittel  der vom Ministerium gewünschten Teilnehmerzahl. Unsere oberste Priorität liegt somit auf guten Pressemeldungen, netten Anschreiben an potenzielle Teilnehmer, etc… Also habe ich in der Agentur mal angerufen und welch Wunder tatsächlich jemanden erreicht. Angeblich gab es technische Probleme mit deren E-Mailversand. Sie hätten uns ganz viele Nachtrichten geschickt, die sind nur aus irgendwelchen Gründen nie bei uns angekommen. Kaum hatte ich allerdings aufgelegt, ging es wundersamerweise wieder.

Jetzt haben sie auch fast alles erledigt, was sie tun sollten. Ein kleines Gespräch meines Kollegen mit dem Agenturchef war dabei wohl nicht gerade hinderlich. Danach wurden wirklich die meisten Punkte auf unserer Zu-Erledigen-Liste abgearbeitet. Und wir haben Freitag immerhin noch vier E-Mails von Ihnen bekommen. Eine E-Mail zum Stand der Dinge hat mir besonders gefallen. Da schreibt eine der Agenturdamen als Entschuldigung für die tagelange Funkstille nämlich: „In der Tat haben sowohl Herr XXX wie auch meine Person aber der Umsetzung Ihrer Wünsche sowie die von (Ministeriumsabteilung) gesessen, so dass wir die Priorität auf produktive Arbeiten für das (Veranstaltung) gelegt haben als auf Rückmeldungen hinsichtlich Stand der Dinge.“ Also doch keine technischen Probleme, wie Herr XXX mir am Telefon erzählen wollte? Es scheint da wohl schon wieder „interne Abstimmungsunstimmigkeiten“ zu geben… Aber egal, wir haben nun ganz toll designte Konferenzmaterialien. Ist doch schön, dass wir nun hübsche Schreibblöcke und Banner haben. Nur frage ich mich da, was uns das nützen soll, wenn keiner kommt, um das zu bewundern? Ohne Teilnehmer brauchen wir doch den ganzen Klimbim nicht, oder?

Ein Gedanke zu “Agenturmeldung

  1. Die besten „Partys“ sind die ungeplanten. ^^. Finds immer wieder witzig wenn jemand „riesig was auffährt“ und niemand kommt. Frei nach dem Motto von nem klugen Menschen dessen Namen ich vergessen habe: “ Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s