Es herbstet gar sehr

Im Prinzip habe ich ja nichts gegen Regen. Aber dass es heute schüttet, als gäbe es auf diesem Planeten Wasser im Überfluss, ist überflüssig. Ich will nicht zur Arbeit schwimmen! Und was ich wirklich besonders fies finde: Pfützen unter Laub verstecken. Das ist doch wirklich hinterhältig!

Also, kann mal bitte jemand den Hahn wieder zudrehen? In Berlin gibt es definitiv genug Seen und die sind alle voll. Und zum Schwimmen ist es zu kalt. Sieht aus, als würde ich heute Überstunden machen, was soll man denn auch sonst tun, bei diesem Wetter. Sag jetzt keiner mit heißem Kakao vor dem Kamin sitzen! Ich mag keinen Kakao und einen Kamin habe ich auch nicht.

3 Gedanken zu “Es herbstet gar sehr

  1. Schnee hätte den Vorteil, dass er weniger nass ist, wenn man über das löchrige Berliner Pflaster stolpert, da er keine Pfützen bildet. Außerdem sieht es hübsch aus, wenn alles so weiß gepudert ist. Also ja, lieber Schnee!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s