Aufwärmübung bei Gericht

Montag hatte ich meine erste Verhandlung in der neuen Schöffenperiode. Ich bin einem neuen Richter zugeteilt und habe eine neue Mitschöffin. Beide sind sehr nett und somit werden die 13 angesetzten Termine wohl sehr erträglich. Als Einstieg hatten wir gleich zwei Fälle, beide aber recht kurz. Im ersten Fall war der Angeklagte geständig, was das Gericht selbstverständlich milde stimmt und im zweiten Fall konnten wir leider ohne die Hauptzeugin nicht verhandeln und mussten daher vertagen. Meine Mitschöffin musste sich in ihrem Freundeskreis, wie ich auch, fragen lassen, warum sie das denn freiwillig machen würde. Anscheinend ist ein Ehrenamt zu übernehmen immer noch seltsam. Dabei macht es Spaß, man lernt viel dazu und wem das nicht reicht: Es wird entschädigt. Mal davon abgesehen heißt es doch: „Im Namen des Volkes“ und wer will schon den Rentnern und NPD-Dummies alleine Volkesstimme sprechen lassen. Nichts gegen Rentner, aber es kann ja nicht schaden, wenn auch mal jüngere ihre Meinung in Gerichtsurteile einbringen. Und dass die NPD-Dummies, also die, die unseren Rechtsstaat ja ablehnen, Recht sprechen wollen, geht ja wohl mal gleich gar nicht!

2 Gedanken zu “Aufwärmübung bei Gericht

  1. Dann hast Du ja noch drei Jahre Zeit, Dich darauf vorzubereiten. So lange dauert nämlich diese Schöffenperiode noch. Und ich glaube, das ist schon sehr unterhaltsam. Man bekommt Einblicke in Lebensbereiche, die einem schon recht fremd sind. Außerdem wurde mir dadurch klar, wie diese Gerichts- und Talkshows im Fernsehen zustande kommen.

  2. Wenn Du noch ein paar unterhaltsame Geschichten darüber erzählst, werde ich das irgendwann vielleicht auch mal machen.
    Allerdings eher wegen des Unterhaltungswerts. Ja, ich bin oberflächlich.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s