Nur mal so nachgedacht

Ich war gestern mit Herrn F. und ein zwei Freunden beim Jahresrückblick der Brauseboys. War wir immer lustig auch wenn es im Kookaburra wirklich frisch war. Gut dass wir uns anschließend in der U-Bahn aufwärmen konnten.

Einer der Duschjungs beschäftigte sich mit der Weddinger Mode und kam zu der These, dass die sich freiwillig so anziehen. Also gerade bei den Jugendlichen habe ich eine gänzlich andere Theorie. Ich glaube nicht, dass die sich freiwillig Presswurst überziehen oder die Hosen in die Socken stecken, weil die das cool finden. Ich glaube viel eher, dass eine besorgte Mutter eines dieser Gangsterkids dem Jungen, nennen wir ihn M., diese Sachen aufzwingt, weil sie hofft er würde dadurch total uncool und käme so weg von der Gang. Sie hat dabei aber nicht bedacht, dass die Jungs um ihren Sohn nicht ganz so oberflächlich sind und sich, da er nun mal der stärkste der Truppe ist, mit ihm solidarisch zeigen und sich ebenfalls so anziehen.

Bei den Mädchen ist es ähnlich. Da denken die Mütter bestimmt, wenn sie ihren Töchtern etwas anziehen, das oben wie unten quellenden Speck offenbaren, dann hätten sie weniger Chancen bei den Jungs und kämen vielleicht um eine Teenagerschwangerschaft herum. Dummerweise war die erste, die in solche Presswurstklamotten gesteckt wurde die Freundin vom M. und somit mussten ihre Chicks nachziehen… Und die Jungs mussten das selbstverständlich alle chic finden.

Aber wie gesagt, ist nur eine Theorie. Kam mir so, als ich mal darüber nachdachte, wie bescheuert wir damals herumliefen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s