Alle Mann/Frau in Deckung

Bei Lesen meiner Zeitungen fange ich schon ab und an mal an zu grübeln. Vor allem, wer sich da so alles hinter wen stellt. Ich hege den Verdacht, dass mit dieser Formulierung eigentlich gemeint ist, jemandem den Rücken zu stärken, oder sich schützend vor jemanden zu stellen. Aber sich hinter jemanden stellen? Heute zum Beispiel stellt sich die Union hinter Frau Steinbach. So breit ist deren Rücken aber doch wohl nicht, dass da die komplette CDU-Führungsriege dahinter Platz hätte. Ich muss bei dieser Formulierung außerdem immer automatisch an einen gewissen Teppichverkäufer aus Berlin denken, der mal hinter einem heutigen Brüsseler Entbürokratisierungsheini und Satzverstolperer in Deckung ging, als das kritische Volk anfing mit Eiern zu werfen. (Das war übrigens mein Schlüsselerlebnis, wenn Politik so viel Spaß macht, muss ich da auch mitmachen. Also bin ich in eine Partei eingetreten und hab auch ein wenig mitgemsicht. Eier und anderes habe ich aber nie geworfen. Ich geh nicht immer mit der Mode, gerade jetzt, wo Schuhewerfen so in ist. Da kann ich nicht mitmachen. Ich hasse Schuhekaufen und wenn ich anfange meine zu werfen, muss ich ja neue kaufen. Geht also nicht.)

P.S. Weiß eigentlich jemand, ob das Eier aus Freilandhaltung waren?

2 Gedanken zu “Alle Mann/Frau in Deckung

  1. Das sind die ganzen ungelegten Eier, die Du nicht siehst. Und die Kuckuckseier sind meist gut getarnt und werden ja auch heimlich gelegt…

  2. Eher Eier aus Freihandhaltung. Ich wusste nicht, dass Freiland Eier legt, Spiegel ja, Poliz ja, auch Sauer(männliche Schweine) ja, aber Freiland habe ich noch keine gesehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s