Annie Leibovitz

Gestern haben wir uns die Austellung „A Photographer’s Life“  im ehemaligen Postfuhramt angesehen. Wunderschöne aber streckenweise auch sehr bedrückende Bilder sind dort ausgestellt. Annie Leibovitz hat nicht nur Sarajevo im Krieg fotographiert, sie hat auch ihre Freundin Susan Sontag beim Sterben begleitet. Da war es gut, dass zwischendurch immer wieder Bilder ihrer Kinder und ihrer Familie zu sehen waren, die dann doch wieder heiter stimmten. Beeindruckend waren auch die Porträts etlicher Stars. Die Landschaftsaufnahmen dazwischen sind nett, aber eben Landschaft…

Schade, dass die Austellung nur noch bis zum 24. Mai zu sehen ist. Wer kann, sollte noch hin. Es lohnt sich.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s