Blöde Hausmittel

Da hat mir doch glatt einer einen Bären aufgebunden, also nur bildlich gesprochen, genauer müsste es heißen, da hat mir jemand Fruchtfliegen angedreht, weil in meinem Zimmer immer ein einzelne blöde Fruchtfliege rumschwirrt – ich wüsste übrigens zu gern, ob es immer dieselbe ist, oder ob da über Nacht was Neues nachwächst, und wenn ja, wo ist dann die alte, und kann man die überhaupt unterscheiden und wozu sind die überhaupt gut???? – äh, zurück zum Thema, also weil da immer eine rumschwirrt habe ich einen Tipp beherzigt, auf ein angeblich unfehlbares Hausmittel zurückgegriffen und ein Schälchen mit Essig aufgestellt (Schon mal aufgefallen, dass der Satz immer noch nicht fertig ist?), weil das die Viecher magisch anziehen soll. Tut es auch. Jetzt schwirren (Da vorn war übrigens der erste Satz dann doch noch zu Ende.) da statt einer ganz viele um das Essigding rum. Quicklebendig. Ich hatte ja die Hoffnung, die saufen sich am Essig zu Tode. Scheint aber eher wie Fliegenviagra zu wirken. 

Das Experiment mit Hausmittel wird hiermit offiziell beendet. 

P.S.: Wenn jemand was Besseres kennt, was nicht nach Essig oder anderem Zeug stinkt… Es sollte auch nicht strahlen oder als chemische Keule sämtliches Leben hier in der Wohnung auslöschen, nur das ganz Kleine. Also alles, was kleiner als ein Karnickel ist…

5 Gedanken zu “Blöde Hausmittel

  1. HA! Dann wird es Zeit, dass Du Dir nicht nur Sonnencreme kaufst, sondern das Obst auch isst!

    Und scheinbar hast Du ein grundlegenden Bestandteil der Fliegenfalle vergessen. Es braucht Spülmittel. ICh lese: … Oberflächenspannung des Wassers aufgehoben (minimiert) und die Biester ertrinken.

    VG
    Sophie

  2. Wenn ich Obst in der Küche hätte, dann würde ich die FRUCHTfliegen ja verstehen. Hab ich aber nicht. Überhaupt ist der Anteil essbarer Produkte in meiner Küche außerhalb des Kühlschrankes gleich Null…

  3. Ich würde einfach das überreife Obst weg schmeissen … aber ich bin ja auch kein Experte. Oder iss es, vielleicht schmeckt es dir ja noch *süffisantes Lächeln*

  4. Wozu fütterst Du die an???🙂

    Das einfachste Hausmittel ist die flache Hand – für „Mädchen“ auch mit Gummihandschuh drüber!

    Einfach abwaschen, fertig.

    Ok, der Wasserverbrauch lässt sich jetzt ökologisch noch diskutieren – aber im Verhältniss zur Essigproduktion, der Herstellung des Essigbehältnisses und nicht zu vergessen des Transports und der Entsorgung – ick gloobe auch die Ökobilanz spricht für die oben empfohlene Hand-Habung😉

  5. Eine befreundete Biologin baut ihre Fruchtfliegenfallen immer aus Saft mit ein wenig Essig und Spülmittel.
    Essig und Saft mögen die kleinen Biester und das Spülmittel senkt die Oberflächenspannung, so dass sie elendiglich ersaufen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s