Liebe Frau Aigner

Liebe Frau Aigner,

Sie können nicht verstehen, was ein Zweijähriger mit einem Gutschein anfangen soll und plädieren daher für die Barauszahlung des von Ihrer amüsanten Partei geforderten Betreuungsgeldes. Nach meinem Wissen, ich gebe zu, das ist beschränkt, sind Zweijährige rechtlich nicht geschäftsfähig und daher nun meine Frage: Was soll ein Zweijähriger mit dem Bargeld oder einem Barscheck?

Es grüßt unwissend aus Berlin,

dontblog

Advertisements

Ein Gedanke zu “Liebe Frau Aigner

  1. Pingback: Bildungspaket | Ronalds Notizen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s