Kleiderdiät

… immer noch zu viel. Ein Blick in den Kleiderschrank offenbarte, dass ich alles daraus regelmäßig trage. Also flog nur eine Hose raus, die mir viel zu groß ist. Die anderen Sachen dürfen dank Kleiderdiät (es gibt nur neue Sachen, wenn  was kaputt geht und dann auch nur nach dem Prinzip ‚one in, two out‘) noch ein wenig bleiben. Manchmal nervt es mich schon, wenn die Kolleginnen neue Sachen tragen und ich die ollen Klamotten auftrage.

Mal sehen, was heute die Wohnung verlässt. In der Küche lauert noch Potential.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s