Rechnungen und CDs

Beim Fernsehen gestern habe ich den Rechnungsordner um ein Kilo Papier erleichtert. Und der CD-Schrank ist um 11 CDs leichter geworden. Ich vermute, dass da immer noch die ein oder andere weg kann, aber diese elf sind mir sofort ins Auge gefallen. Sampler aus den Neunzigern… Kann weg. Ich habe ja schon viel entsorgt in den letzten Wochen, aber noch sehe ich wenig Erfolge, weil ich ja nicht täglich in die Schränke schaue. Zumindest nicht in die, in denen sich Überflüssiges ansammelt. Ob man deswegen nicht reinsieht, weil so viel Zeug drin ist, oder ist so viel Zeug drin, weil man nie reinsieht? Auf jeden Fall sehr interessant, was ich so alles aufhebe. Ich habe immer behauptet, ich wäre kein Sammler. Ich habe mich geirrt, ich sammle doch. Überflüssiges, viel Überflüssiges. Morgen ist der Keller dran. Und vielleicht schaffe ich noch eine Kammer. Es stimmt übergens, was man in anderen Decluttering-Blogs so lesen kann. Wenn man erst mal mit dem Entrümpeln anfängt, will man immer weiter machen. Und der Trennungsprozess wird auch jeden Tag einfacher.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s