Es geht weiter

Schon wieder Montag. Kann es sein, dass die Wochenendstunden schneller vorbeigehen?

Gestern und heute früh wurden ein Blumentopf, ein Nagellack und eine Packung Vanillepuddingpulver entsorgt. Richtig systematisch ist das ja nicht, aber es geht immerhin langsam, aber stetig voran. Schade, dass diese Kleinigkeiten nicht den großen Wow-Effekt hervorrufen. Dass sich etwas tut, sieht man ja nur im Kleinen, und auch nur, wenn man die Schränke öffnet. Wir haben so gut wie nichts rumstehen, die meisten Sachen sind in Schränken, Regalen und Kisten verstaut. Das sieht natürlich hübsch aufgeräumt aus, aber der Spruch, „Aus den Augen, aus dem Sinn.“ stimmt schon. Wenn es ordentlich weggepackt ist, denkt man nicht mehr dran und so sammelt sich still und leise ziemlich viel Zeug an, welches man nicht braucht. Und weil man immer denkt, das könne man noch gebrauchen, bleibt es erst mal verstaut. Gerade in den Kammern stapelt es sich. Die habe ich immer noch vor mir. Und an die Küche habe ich mich auch noch nicht komplett rangewagt. So eine Ausmistaktion dauert ja immer. Es ist ja nicht nur das Rausräumen, Sortieren, Wegwerfen und wieder Einräumen. Leider ist da ja noch das Putzen dazwischen. Nervig aber notwendig.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s