Putzzeug

Zu gestern fällt mir echt nichts ein. Hoffentlich vergessen wir jetzt nicht, dass Menschenrechte und Gesetze für alle gelten.

Heute früh ist mir noch nichts untergekommen, was weg kann. Abends durften dann aber die alten Putzlappen gehen. Dafür sind frische eingezogen. Insgesamt bleibt die Dingebilanz somit gleich, nur dass jetzt weniger alt und etwas mehr neu unter der Spüle ist. Dabei ist mir dort aufgefallen, dass wir da unten viel Zeug haben, was ich gern loswerden möchte. Leider zeigen sich der Mitbewohner und die Putzfee etwas resistent gegenüber meinen Versuchen, giftiges Putzzeug gegen umwelt- und gesundheitsfreundliche Sachen auszutauschen. Aber ich arbeite daran. Ein Drittel ist schon weg. Wozu hatten wir Teppichschaum? Wir haben nicht mal Teppich… Oder diese ganze Sprühdosenzeug. Gruselig, das will ich nicht in  der Wohnung haben.

Draußen war es grau, neblig und nasskalt. Wenigstens musste ich mich im Büro dann nicht grämen, dass ich lieber draußen als drinnen gewesen wäre.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s