Wochenrückblick #38

Gehört: Blätter- und Meeresrauschen und viele Vögel.

Gesehen: Alf. Und viel Natur, Berge und Meer.

Gelesen: Zero Waste Home von Béa Johnson und 1913 – Der Sommer des Jahrhunderts von Florian Illies.

Gedacht: Ich muss an meinem Capsule Wardrobe arbeiten, privat trage ich einfach keine Röcke. Nein, tue ich nicht.

Gelacht: Wieder über Alf und vieles mehr.

Geplant: Das Glücksprojekt, denn das startet ja am 1. Oktober. Und ich habe viel Schönes vor. Und auch viel, was ich noch mit meinem Schweinehund diskutieren werden muss.

Gewünscht: Dass es mit dem sich besser fühlen weiter so geht. So langsam zeigen Erholung und Vitaminpillen Wirkung. Schönes Gefühl, morgens nicht wie geschreddert aufzuwachen.

Geärgert: Dafür gab es keinen Grund, also hab ich es gelassen.

Gefreut: Über diese schöne Land (seltsam, wenn man sich Zeit nimmt und das Schöne sucht, dann findet man es ganz leicht) und dass es so entspannt ist, mit dem Liebsten in den Urlaub zu fahren.

Geschenkt: Nichts. Trinkgeld, da bin ich oft zu großzügig?

Gewesen: In Kobarid, Vipava und Piran.

Gewundert: Über mich, habe viel zu viele warme Sachen eingepackt, ein zwei T-Shirts mehr stattdessen wären besser gewesen. 

Gelernt: Ich brauche noch ein paar weiße T-Shirts. Ich liebe das eine, dass ich habe. Und da es aus Bambus ist und einen schönen Glanz und tollen Griff hat, passt es auch hervorragend unter einen Blazer. 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s