Gute Vorsätze – Dranbleiben die vierzehnte

Meine Stimmung hellt sich langsam auf, auch wenn mich manches noch immer furchtbar traurig macht. Trotz mieser Stimmung heißt es aber dranbleiben.

#1 Kauf nichts mehr: Außer einem Geschenk für meine Nichte habe ich nichts gekauft, zumindest nichts gegenständliches. Der Staffelpass für Doctor Who musste aber sein!

#2 Brauch es auf: Je weniger ich zum Einkaufen komme, desto besser klappt das mit dem aufbrauchen. Es ist aber erstaunlich, wie lange ich dazu brauche. Gründe: Erstens esse ich wochentags mittags immer auswärts, zweitens bin ich jetzt auch abends oft in Restaurants zum Essen verabredet und drittens bin ich manchmal allein zu faul zum Essen…

#3 Do it yourself: Bodylotion habe ich gemacht, alles andere wartet darauf, dass es leer wird, um ersetzt zu werden.

#4 Verschenke Zeit: Ich verbringe mehr Zeit mit Freunden, so als Strohwitwe.

#5 Vermeide Müll: Hängt stark mit Punkt 1 und 2 zusammen.

#6 Achte auf Dich: Langsam aber stetig…

#7 Bilde Dich weiter: Mein neues Hobby Podcast hören. Sei es beim Bügeln oder im Bad. Lesen klappt immer nur so phasenweise. Dafür klappt es mit dem Sprachenlernen.

#8 Werde gelassen und entspannt: Ich bin nicht so übel gestresst. Ich fasse das als kleinen Erfolg auf..

#9 Probier was Neues: Kopfstand. Ich übe Kopfstand. Zwar noch an die Wand, aber ich habe den Bogen bald raus.

#10 Lebe das Glücksprojekt: Das ist der Plan.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s