Das Glücksprojekt Monat #9

So ist das mit den Vorsätzen. Wenn das Leben nicht dazu passt und die Energie weg ist, dann bleibt auch die Umsetzung der guten Vorsätze liegen.

Aber ich will ja nicht aufgeben. So bleiben also sehr viele Dinge aus den letzten Monaten noch zu tun. Daher muss ich mich mal um die Planung kümmern. Denn bis zum Start des zweiten Jahres ist es nicht mehr weit.

Zeit Bilanz für den Juni zu ziehen. Vorgenommen hatte ich mir das Ziel Achtsamkeit und Gelassenheit zu üben.

  • Mich besser pflegen und mehr auf mich achten. Denn nur wenn ich mich auch in meiner Haut wohlfühlen kann ich gelassen sein. Zumindest wird es mir leichter fallen. Das habe ich geübt.
  • Nicht aufregen sondern erst mal still bis 30 oder so zählen und versuchen, mich in andere hineinzuversetzen. Dazu werde ich das Buch von Dale Carnegies nochmal genau studieren. Nein, nicht geschafft.
  • Ich will mich mehr bedanken und jeden Tag drei schöne Dinge notieren. Die Konzentration auf dass Positive wird mich zufriedener machen, davon bin ich überzeugt. Auch nicht gemacht.
  • Ich will auch achtsamer gegenüber der Umwelt sein und daher gezielt weniger Abfall produzieren und Plastik reduzieren. Je nachdem, wie weit ich mit meinem Müllreduzieren bis dahin gekommen bin, werde ich vielleicht sogar einen Monat Zero Waste leben. Das Buch von Shia Su ist eine tolle Anleitung dazu. Ich arbeite daran.

Und was ist noch aus den Vormoten offen?

Advertisements

Gute Vorsätze – Dranbleiben die sechszehnte

Und schon wieder ist ein Monat vorbei. Für den Juli habe ich mir vorgenommen, wieder mehr an der Umsetzung meiner Vorsätze zu arbeiten.

#1 Kauf nichts mehr: Von Juli bis Ende September kaufe ich nichts mehr. Das gilt auch für Sachen mit Zucker und Plastik. Bei Ülastik allerdings mit der Einschränkung, so wenig wie möglich davon zu kaufen. Denn auf Tofu werde ich nicht verzichten. Und die zwei Wochen in China werden auch nicht ohne Plastik gehen, dort ist alles verpackt.

#2 Brauch es auf: Ja, das ist der Plan, vorallem für die nächsten drei Wochen, bevor ich nach China fliege.

#3 Do it yourself: Soweit es geht, Kosmetik, Putz- und Waschmittel und natürlich Essen.

#4 Verschenke Zeit: Das mache ich inzwischen weitestgehend. Ich habe schon lange keine Geschenke mehr gekauft.

#5 Vermeide Müll: Ich versuche es.

#6 Achte auf Dich: Ich nehme meine Vitamine und zuhause gibt es Smoothies mit viel gesundem Zeug drin. Und ich mache etwas Sport.

#7 Bilde Dich weiter: Steht noch immer auf der Liste.

#8 Werde gelassen und entspannt: Ich werde weiter üben.

#9 Probier was Neues: da muss ich mir für Juli noch was einfallen lassen.

#10 Lebe das Glücksprojekt: Ja, mache ich weiter.