Bücherwurm

Dem dontblog seine Lieblingsbücher von A bis Z (erst mal eine kleine Auswahl…)

A

Artemis Fowl – Eoin Colfer
Der kleine Artemis ist so herrlich fies, man muss ihn mögen. Und wer hätte nicht gerne Mulch Diggums als Freund? Und Foalys Hilfe könnte dontblog auch manchmal gebrauchen.

B

Barthimäus – Jonathan Stroud
Weil Fußnoten immer so witzig sein sollten!

Der Bauch von Paris – Émile Zola
Man kann den Markt riechen, so gut schreibt Zola!

Das Bildniss des Dorian Gray – Oscar Wilde
Dandytum auf die Spitze getrieben.

C

Candide oder der Optimismus – Voltaire
Die beste aller möglichen Welten mal so richtig auf die Schippe genommen. Ein satirisches Meisterstück!

D

Bei Durchsicht meiner Bücher – Erich Kästner
Seiner Zeit voraus, immer treffend, immer lustig – trotz Allem.

E

Der eiserne Gustav – Hans Fallada
In Berlin gab es schon immer Bahnhofschaos.

Ende einer Dienstfahrt – Heinrich Böll
Kleinstadt, Bundeswehr und Happening – mehr muss man dazu nicht sagen.

Ernst sein ist alles – Oscar Wilde
Geschliffene Dialoge und herrlich komisch. Auch schön verfilmt mit Rupert Everett. Die anderen beiden Filme kennt das dontblog noch nicht…

F

Die Falschmünzer – André Gide
Paris. Paris. Paris. Und dann noch Anfang des 20. Jahrhunderts.

Faust Teil I – Johann Wolfgang von Goethe
Einfach der Klassiker schlechthin. Daraus haben alle geklaut.

Felix Krull – Thomas Mann
So charmant, skrupellos und eloquent wie Felix wär das dontblog auch mal gerne.

Frühstück bei Tiffany – Truman Capote
Holly Golightly ist einfach bezaubernd.

G

Das Geld – Émile Zola
Was dontblog schon immer über das Gründen von Banken wissen wollte – und warum die Börse crashen kann.

Getting things done – David Allen
Hat mein Leben sehr vereinfacht und was man alles in zwei Minuten erledigen kann ist unglaublich!

Das Glück der Familie Rougon – Émile Zola
Eine Familiengeschichte beginnt – zur Zeit des Staatsstreiches Louis Napoleons in einem französischen Provinzstädtchen.

H

Harry Potter I bis VII – J.R. Rowling
dontblog outet sich, es ist begeisterte Potterianer. Weil es auch so gerne zaubern könnte.

Der Hauptmann von Köpenick – Carl Zuckmayer
Wer schon mal mit Ämtern zu tun hatte, weiß warum das Buch ein Klassiker ist.

I

Der Idiot – Fjodor Michailowitsch Dostojewski
Warum Ehrlichkeit und Vertrauensseeligkeit in einer intreganten Gesellschaft nicht wirklich hilfreich ist.

J

K

Käpt’n Blaubär – Walter Moers
Einmal durch Zamonien reisen dürfen!

L

Das Lied von Eis und FeuerGeorge R. R. Martin
Intrigen, Macht und spannende Charaktere.

Erich Kästners Lyrische Hausapotheke – Erich Kästner
Immer das passende Gedicht zur Stimmung.

M

Mephisto – Klaus Mann
Portrait eines begnadeten Schauspielers, der zur Marionette der Nazis wurde.

Metro 2033 – Dmitry Glukhovsky
Leben ohne Smartphone und andere Widrigkeiten nach einer Atomkatastrophe oder – wirklich ändern wird der Mensch sich nie.

N

Nana – Émile Zola
Ein geniales Porträt des 19. Jahrhunderts. Und natürlich Paris!

No Logo! – Naomi Klein
Die Auswirkungen von Markenwahn und Globalisierung drastisch anschaulich geschildert.

Nudge – Cass R. Sunnstein und Richard H. Thaler
Oh wie gern lassen wir uns doch manipulieren.

O

Owen Meany – John Irving
Messias mal anders. Amerikanisch…

P

Das Paradies der Damen – Émile Zola
Da bekommt sogar das dontblog Lust, durch Kaufhäuser zu stöbern.

Poor Economics – AbhijetBanerjee und Esther Duflo
Wir haben ein sehr klischeebeladenes Bild von Armut. Oder einfach gesagt: Wir sind furchtbare Snobs. Unbedingt lesen!

Q

R

Das Ringelnatz Lesebuch – Joachim Ringelnatz
Die Ameisen
In Hamburg lebten zwei Ameisen,
die wollten nach Australien reisen.
Bei Altona, auf der Chaussee,
da taten ihnen die Beine weh,
und da verzichteten sie weise
dann auf den letzten Teil der Reise.

Roman eines Schicksallosen – Imre Kertész
Das Grauen im KZ fast emotionslos geschildert und daher umso eindringlicher. Muss man lesen!

S

Der abenteuerliche Simplicissimus – Hans J. Chr. von Grimmelshausen
Der große Schelmenroman – oder: Krieg ist gar nicht lustig.

Die Stadt der träumenden Bücher – Walter Moers
Wer Bücher liebt liebt Buchhaim und die Buchlinge!

T

U

V

Die verlorene Ehre der Katharina Blum – Heinrich Böll
Leider noch immer aktuell. Nachzulesen auf bildblog.de.

W

Wassermusik – T.C. Boyle
Ein wunderbarer Roman über einen Bessesen, der Ende des 18. Jahrhunderts den Niger erkundet.

The White Tiger – Aravind Adiga
Herrlich lakonisch. Die Kehrseite Bollywoods.

Wie man Freunde gewinnt – Dale Carnegie
Ja, an den Manieren kann das dontblog noch arbeiten. Wirklich hilfreich!

Willkommen in Wellville – T.C. Boyle
Zauberberg auf amerikanisch – oder : Nie wieder Cornflakes.

X

Y

Z

Der Zauberberg – Thomas Mann
Wer kennt sie nicht, die eingebildet Kranken?

Wird fortgesetzt…

Advertisements

2 Gedanken zu “Bücherwurm

  1. Stimmt, der Idiot fehlt noch. Ich muss die Liste eh ergänzen, in letzter Zeit habe ich wieder einiges gelesen, was in diese Liste gehört.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s